Schriftsetzer

Schriftsetzer

Als mit Erfindung des Buchdrucks der Beruf des Schriftsetzers aufkam, reichte das Wort „Setzer“ wohl meist noch aus, doch mit den Technik-Änderungen änderten sich auch Arbeitsweise und Bezeichnung dieses Handwerksberufs: Da gab es beispielsweise den Handsetzer, der mit Bleilettern arbeitete oder den Masch ...weiter
„Es wäre schön, wenn die Handweberei nicht aussterben würde!“ Silke Heks hält am Handwerk fest

„Es wäre schön, wenn die Handweberei nicht aussterben würde!“ Silke Heks hält am Handwerk fest

Silke Heks hat einen spannenden Lebenslauf: Sie ist von der Handwerkskammer geprüfte Handweberin, außerdem aber auch Industriekauffrau und Programmiererin. Dann überzeugte sie die Leitung des Niederrheinischen Freilichtmuseums in Grefrath, Kreis Viersen, von ihrer Idee, eine Museumsweberei aufzubauen. Foto: PR- ...weiter
„Wieso etwas Neues kreieren, wenn das Bestehende so wunderschön sein kann?“ Wallmann Lederwaren

„Wieso etwas Neues kreieren, wenn das Bestehende so wunderschön sein kann?“ Wallmann Lederwaren

Gertraud Wallmann betreibt im österreichischen  Wals-Siezenheim ihre Ledermanufaktur, die bereits im Markennamen sagt, worum es geht: „Qualität, von Hand gefertigt*. Auf ihrer Internetseite http://www.wallmann-lederwaren.at/ beschreibt sie es noch genauer: Wir sind „ein junges Unternehmen, in dem alte Handwe ...weiter
„Handwerk bedeutet, mit denkenden Händen zu arbeiten“ – die Buchwerkstatt

„Handwerk bedeutet, mit denkenden Händen zu arbeiten“ – die Buchwerkstatt

Im alten Bahnhof von Gau-Odernheim, eingebettet in die sanften Hügel des rheinhessischen Weinlandes, arbeitet die Buchbindermeisterin Christine Merkel-Köppchen seit mehr als 20 Jahren  mit ihrem Team, in der Buchwerkstatt. Und die hat viel zu bieten: Buchbindungen, Reparaturen, Bücher als kunsthandwerkliche Unik ...weiter